Apo Can Ericek – Das Medium Radio FaWela. WuKaMenta am 17. August 2018. Dresden. Foto: R. Zabka

WuKaMenta 2018 auf der Walz, fünfter Akt, auf der Prager Straße am Pustenblumenbrummen, 17. – 19. August, zwischen 13 und 20 Uhr mit Raparaturwerksatt Demokratie

WANNWOWASWER
17. Aug.Stadfest Dresden
Prager Straße 3-7
Reparaturwerkstatt DemokratieApo - Abdullah Ericek - Medium Radio FaWela
Richard von Gigantikow - Aufbau
18. Aug.Stadfest Dresden
Prager Straße 3-7
Reparaturwerkstatt DemokratieApo - Abdullah Ericek - Medium Radio FaWela
Thomas Schönfeld - Live-Ort-Komposition
Richard von Gigantikow
19. Aug.Stadfest Dresden
Prager Straße 3-7
Reparaturwerkstatt DemokratieApo - Abdullah Ericek - Medium Radio FaWela
Thomas Schönfeld - Live-Ort-Komposition
Richard von Gigantikow

Weit entfernt von der Museumstradition hinter verschlossenen Türen und vergitterten Fenstern, jenseits physischer oder metaphorischer Trennwände, lässt der »Kunst der Lüge« e. V. die WuKaMenta als ungezügeltes Wunderkammer-Festspiel frech, bilderstürmerisch, energisch und lustvoll durch die Stadtlandschaft fliegen.

weiterlesen

Das Medium Radio FaWela

Wir benztzen das Medium Radio, um Mitteilung aus uns selbst hinaus in die Welt zu senden. Das Medium Radio FaWela funktioniert mobil und ohne Dach.
Zu verschiedensten Themen rund um die Kunst im öffentlichen Raum, oder durch eine Kontakt-Performance kommen wir in Kontakt und machen daraus einen mini Podcast. Dies kann auch je nach Teilnehmer sehr musikalisch sein.
Radio Favela findet im öffentlichem Raum statt und je nach Ort und Zeit und Beteiligten sammelt es die aktuellen Themen und gestaltet das Programm. Die Grenzen zwischen Bühne und Zuschauer wird immer wieder in Frage gestellt,  überschreitet und vermischt. Die Welt als Bühne kann für viel mehr Menschen zugänglich sein als die Bühne selbst im Theater. Das Theater soll sich in den öffentlichen Raum und in die soziale Gesellschaft einzumischen, um als eine offene und Transparente Einrichtung der Bevölkerung zu dienen.

weiterlesen

ToMA-Ateliergalerie für figurative & kinetische zeitgenössische Kunst / Figunetik

Das Portal figunetik.com versteht sich nicht als weiteres Kunst-Newsportal, sondern als eine ruhige Insel im schnellen Zeitstrom auf welcher der Leser den ein oder anderen Künstler aus Gegenwart und Vergangenheit trifft und mit ihm und seinem Werk in ein Zwiegespräch treten kann. Aspekte werden aufgegriffen und thematisch angerissen. Neben Interviews mit Kollegen werden auch Kunstorte und Kunstwerke vorgestellt. Wer gern kunsttheoretische Fragen diskutiert wird sich hier zu Hause fühlen.

weiterlesen

In Dresden wurde viel Geld in die bauliche Infrastruktur investiert, der öffentliche Raum aufgehübscht, um ihn dann Schlagern, Kommerz und guter Laune zu überlassen. Als die Demonstrationen von Wutbürgern das Herz von Dresden überrollten, da waren Künstler willkommen, um im öffentlichen Raum die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken.

weiterlesen