Wolfgang Smy – unverbesserlich 2014

Wolfgang Smy

1952 in Dresden geboren. Arbeit im Kupferstichkabinett Dresden.
1974-79 Studium an den Kunsthochschulen Dresden und Leipzig, Diplom – seither freiberuflich tätig. Akt- und Landschaftszeichnen an den Moritzburger Teichen – Brücke Gedächtnissommer.
Seit 1984 Arbeit an Stahlskulpturen und Objekten. Teilnahme an Symposien.
1992 Aufstellung von 2 Großplastiken im Stadtraum von Jena. Stipendium an der Cité Internationale des Arts, Paris. Arbeitsaufenthalt in Südafrika.
1999 gemeinsam mit Karola Smy Arbeit am Projekt und Herausgabe des Buches „Der Leinpfad“.
2000 Glas- und Wandgestaltung von Bibliothek und Konzertraum in der Deutschen Schule Washington.
2002 April/Mai Gast im Paul-Ernst-Wilke-Atelier Bremerhaven, Arbeitsstipendium.

Beteiligungen an den Kunstmessen Art Basel, Art CLLOGNE, Kunstmarkt Dresden, art frankfurt, der Leipziger Buchmesse & an zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland.


Fotos: André Wirsig

Beitragsbild: André Wirsig