Otis Laubert Museum

Das Otis Laubert Museum (OLM) wurde mit der Idee geschaffen, das geistliche Erbe und die Arbeit des Künstler, Otis Laubert systematisch und dauerhaft zu erhalten. Das Otis-Laubert-Museum, als Experimentierlaboratorium, das im 21. Jahrhundert auftaucht, zielt auf wechselnde Ausstellungen (etwa 4 Mal im Jahr) und ortsspezifische Implementierungen, die Partizipationsstrategie, Workshops, Ausstellungen von in- und ausländischen Autoren und parallele Programme (Vorträge, Workshops). Es möchte eine Plattform für Begegnungen und Kommunikation von professionellem und breiteren Publikum mit dem Thema – gefundene Objekte – schaffen.

Otis Laubert, 2009 Foto: Reinhard Zabka

Otis Laubert (geb. 1946)
1961-1965 studiete er an der Mittleren Kunstgewerbeschule in Bratislava. Nach dem Absolvieren des Studiums war er in mehreren Berufen tätig. Otis Laubert widmet sich Themenbereichen wie Textil, Fotografie, Fahnen, Karten und der Interpretation von Raumobjekten.

Beitragsfoto: André Wirsig