Info WuKaMenta

Was war? Im Jahr 2015 bestand bereits die Idee eine Ausstellung zum Thema „WunderKammern im öffentlichen Raum“ für Dresden zu realisieren. Nach der erfolgreichen Ausstellung in der Galerie „Hole of Fame“ förderte die Stadt Dresden 2016 das Pilotprojekt auf dem Neumarkt als Teil der Bewerbung zur europäischen Kulturhauptstadt 2025. Im Juni letzten Jahres zeigten 33 Künstler, dass Kunst auf dem Neumarkt bestehen kann. Viele Besucher beglückwünschten die Akteure für Ihren Mut und wünschten sich, dass solch belebende Ereignisse in Dresden zu einer Selbstverständlichkeit werden können. Das niederschwellige Angebot half das Eis zu brechen und mit unterschiedlichsten Zielgruppen ins Gespräch zu kommen.

Was wird? Das positive Feedback hat uns ermutigt im Jahr 2017 weiter zu arbeiten und Künstler/ Künstlergruppen zur WuKaMenta 2017 einzuladen. Die WuKaMenta #neumarkt 2017 ist ein Museum ohne Dach und steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Anders leben, aber wie?“. Künstler, die innovative Ideen erproben und die das Publikum kommunikativ in Ihre Aktivitäten einbeziehen, erhalten hier geeignete Rahmenbedingungen. Die Kunst verlässt das Elitäre und geht zu den Menschen auf die Straße. Die direkten Begegnungen und Gespräche stehen wieder im Vordergrund und bieten einen Erfahrungsaustausch zwischen lokalen, nationalen und internationalen Künstlern. Die WuKaMenta versteht sich als Übungsstunde, Lern- und Erfahrungsort, als kritischer Impuls für den öffentlichen Raum, als Eingriff in das alltägliche Spannungsfeld der Stadt Dresden.

Was ist neu? Nach der Pilotphase 2016 ist unser Ziel weitere nachhaltige Kooperationen zu schaffen und Anwohner, Gewerbetreibende, Vereine, Stiftungen und Museen vor Ort einzubeziehen und Patenschaften zu entwickeln. Fundraising, Crowdfunding und Öffentlichkeitsarbeit unterstützen den Erfolg des Projekts. Geplant ist eine Eröffnung bei der sich Anwohner, Gewerbetreibende und Künstler an einer langen Kaffee-Tafel begegnen. Vorbereitend wird bereits im Mai eine Veranstaltungsreihe initiiert, die immer montags stattfindet. Diese ist auch während der WuKaMenta und bis Ende des Sommers geplant um ein weiteres Forum für Kommunikation zu schaffen.

ZIEL ist die WuKaMenta zu etablieren, mehr lokale Verwurzelung zu ermöglichen und im Rahmen eines Museums ohne Dach der Kunst im öffentlichen Raum in Dresden ein Forum zu geben.

Beitragsfoto: André Wirsig